Langzeitschutz durch Nanoversiegelung

Jede glatte Oberfläche besitzt mikroskopische Vertiefungen, worin sich Schmutz sehr leicht festsetzen kann. Diesen Schmutz kann man mit gewöhnlichen Reinigungsmitteln kaum wieder entfernen. Wir benutzen spezielle Pflegemittel und schleifende Hilfsmittel um diesen Schmutz effektiv entfernen zu können.

Zudem verwenden wir zur Nanoversiegelung, die sich in die mikroskopischen Poren setzen und so verhindern, dass sich wieder Schmutz festsetzt. Die Oberfläche bleibt somit länger sauber und lässt sich nun durch einfaches abspülen reinigen. So schützen wir die empfindliche Oberfläche jedes Fahrzeugs und sorgen für einen einzigartigen Glanz.

Nano-Felgenschutz

  • Felgen-Außenwäsche
  • Felgenreinigung
  • Kratzerentfernung
  • Nanoversiegelung
  • NANO Easy-Clean

Was ist Nanoversiegelung?

„Nano-Dies, Nano-Das, so was hört man neuerdings überall“  „Nano“ hat in dem Begriff „Nanoversiegelung“ durchaus seine Berechtigung. Diese Methode der Fahrzeugreinigung nutzt nämlich Siliziumpartikel im Nanobereich, also in einer Größenordnung von einigen wenigen bis zu einigen tausend Atomen oder Molekülen. Bei einer PKW-Nanoversiegelung werden Silizium-Nanopartikel auf den Oberflächen des Fahrzeugs aufgetragen, sodass eine dünne, unsichtbare Schutzschicht entsteht. Damit werden etwa mikroskopische Unebenheiten auf Lack, Scheiben oder Felgen ausgeglichen. „Die Kratzer, die wir bei einer Nanoversiegelung entfernen, sieht man mit bloßem Auge natürlich nicht. Aber gehäuft sind sie der Grund dafür, dass der Lack stumpf und glanzlos aussieht“. Über die Durchführung der Methode bei der AP Optik sagt der Aufbereiter: „Es ist schon eine ordentliche Prozedur. Erst muss das Auto akribisch gereinigt werden. Danach können wir mit dem Auftrag der Nanoversiegelung beginnen. Und zum Schluss muss der Lack dann noch mehrere Stunden aushärten.“ Alles in allem dauert es dann aber doch nur etwa einen Tag in der Werkstatt, bevor Sie ihr Auto wieder mit nach Hause nehmen können.

Was nützt eine Nanoversiegelung?
In erster Linie bewirkt die Nanoversiegelung den so genannten Lotuseffekt. Dieser besteht darin, dass Wasser auf Oberflächen nicht anhaftet, sondern einfach abperlt. Beobachten können Sie das in der Natur bei der namensgebenden Lotosblume oder auch beim heimischen Frauenmantel. Zusammen mit dem Wasser perlt natürlich auch Schmutz, Staub, Fett und Öl von den Fahrzeug-Oberflächen ab, sodass Ihr Auto nach einer Nanoversiegelung nur noch selten gereinigt werden muss. „Im Grunde genommen reinigt sich der Wagen sogar bei jedem Regenguss von selbst“, erklärt der der Aufbereiter von AP Optik. Abgesehen von der schmutzabweisenden Funktion schützt eine Nanoversiegelung auch vor UV-Strahlen und Umwelteinflüssen, Vogelkot und der Witterung. Somit behält das Auto dauerhaft den Glanz und die Farbe eines Neuwagens.

Eine Lackoberfläche

vor und nach unserer Nanoversiegelung

Tel: 04121/ 8068366
Termin vereinbaren
0